Hier ensteht eine Genetikseite...

 

  • Grundsätzlich richtet sich das Ausehen eines Meerschweinchens nach seinen Erbanlagen.
  • Das Schweinchen bekommt von Vater und Mutter je eine Erbanlage für ein bestimmtes Merkmal. Also zwei:  Zwei Allele.
  •  Einige Erbinfos (Allele) sind stärker als andere: Man spricht von dominanten und rezessiven Erbanlagen.
  • Das Aussehen des Meerschweinchens -  der Phänotyp - wird meist von der dominanten Information bestimmt.
  • Es können sich aber auch zwei rezessive Erbanlagen ausprägen, wenn sie aufeinandertreffen....

 

Im Folgenden etwas Buchstabensalat (auch noch nicht fertig...)  dominante Allele = große Buchstaben

                  rezessive Allele    =  kleine Buchstaben

 


A

Ticking/ Tipping/ Lohe <>

Einfarbigkeit


Agouti

Solid

Solid-Lohe-Schweber

Tan (Lux/Otter/Fox)

Einfarbig


AA/Aa

arar/ara

 

arat

atat/ata

 

aa


 

B

Dunkle Farbreihe

Schwarz

Schoko

BB/Bb    d.e.

bb             f.e.

C

 

beeinflusst die

Farbintensität

(Einfluss auf  'rotes'

Pigment stärker.)

Vollfarbe

(keine)/ geringe Aufhellung

 

Dunkelsepia

 

Diluted

Hellsepia

Sable/ Marder

weiß/ himalaya (bei E dunkle

Kälteabzeichen)

 

 

CC

 

C.

 

cdcd(buff) cdcr(creme) crcr(weiß) cdca(creme)

 

crca

 

caca(weiß), p.e.


 

 

 

___________Fortsetzung folgt____________